Weebly Test

Weebly Website

weebly Homepage-Baukasten

Faktenliste

 

  • sehr einfache Anmeldung
  • kinderleicht zu bedienen
  • alles auf Deutsch
  • unbegrenzt Speicherplatz
  • moderne Website Vorlagen

Anmelden und Design aussuchen

Für die Registrierung bei Weebly benötigen Sie lediglich einen (beliebigen) Namen, eine eMail-Adresse und ein Passwort. „Beliebig“ habe ich deshalb erwähnt, weil durchaus ein anonymer Name gewählt werden kann. Wer es mit seiner Website ernst meint, sollte aber direkt seinen richtigen Namen auswählen. Damit beim Wechsel in einen kostenpflichtigen Tarif nicht plötzlich „RosenElke74“ oder ähnliches auf der Rechnung steht. 😉

Direkt nach der Registrierung geht es auch schon los:

Weebly Start: Website, Blog oder Shop?
Weebly Start: Website, Blog oder Shop?

Für meinen Test habe ich mich für „Website“ entschieden. Denn mir kam ganz spontan die Idee, eine Eisladen-Website erstellen zu wollen. Einfach mal so tun als wäre man Besitzer eines kleinen Eisladens, der mit einer eigenen Website im Internet vertreten sein möchte. Hmm, lecker… 😉

Webadresse festlegen

Im nächsten Schritt werden Sie gebeten eine Domain, also eine Internetadresse zu wählen. Unter dieser Adresse ist Ihre Website später erreichbar. Hierbei gibt es drei Möglichkeiten:

Wählen Sie Ihre Website-Domain
Wählen Sie Ihre Website-Domain

Variante 1 – Weebly-Subdomain
Das kann dann so aussehen: eismanufaktur.weebly.com – und ist zu 100% dauerhaft kostenlos. Ich gebe zu, das ist noch nicht optimal, aber für den Anfang auf jeden Fall ausreichend.

Variante 2 – Neue Domain registrieren
Das kann dann so aussehen: www.eismanufaktur.de – diese Variante wäre optimal, vorausgesetzt diese Domain wurde noch von niemand anderem registriert. So eine richtige, echte Domain kostet über Weebly dann je nach Tarifart 5 – 7 Euro im Monat. Ein üblicher Preis für Webspeicher mit Domain.

Variante 3 – Bestehende Domain verwenden
Sie haben schon eine Domain und wollen eigentlich nur die Website? Auch gut, dann ist diese Variante ideal für Sie.

Website mit Text und Bildern erstellen

Nachdem ich mich für eine Domain entschieden hatte, landete ich in der Design-Auswahl. Hier wurden mir direkt die 16 beliebtesten Designs angezeigt. Weil ich die Blicke auf meine Eisbescher-Fotos lenken möchte, hatte ich mir für ein ganz schlichtes Design entschieden.

Wählen Sie ein Design
Wählen Sie ein Design

Wer mit seiner Auswahl nicht sofort einen Volltreffer landet, kann das Design auch später noch jederzeit mit wenigen Klicks ändern. Die Inhalte, wie Bilder, Videos oder Texte gehen nicht verloren. Alles bleibt erhalten.

Die ganze Gestaltung der Website ist nach dem „Drag & Drop“-Prinzip aufgebaut. Frei übersetzt bedeutet das soviel wie „Auswählen und Verschieben“. Und genau so ist es auch. Sie klicken einfach mit der Maus auf ein beliebiges Website-Element und verschieben es an die gewünschte Stelle. Natürlich nur wenn Sie möchten. Das Design an sich ist ja eigentlich schon vorgegeben. So kommt man ganz schnell ans Ziel!

Letztendlich konnte ich es selbst kaum glauben: Von der Anmeldung bis zur fast fertigen Startseite meiner Beispiel-Website, sind nur 16 Minuten vergangen! Das Ergebnis meines ersten Tests kann man sich nun direkt unter eismanufaktur.weebly.com ansehen. Oder auch hier auf diesem kleinen Bild:
Weebly Website Beispiel in nur 16 Minuten

Wie oben schon erwähnt, fand ich die Erstellung der Website kinderleicht. Direkt nach der Anmeldung einfach ein Design auswählen, dann den Domainnamen festlegen, Bilder einfügen, Text einfügen und alles mit der Maus ganz einfach an die gewünschte Stelle verschieben.

Anschließend genügt ein Klick auf „Veröffentlichen“ und 1 Sekunde später ist auch schon alles online. Ich bin wirklich schwer begeistert!

Platz im Ranking

Mein Fazit:
Mir hat der Hompage-Baukasten von Weebly sehr gut gefallen. Die Anmeldung ist in Sekunden erledigt und der ganze Ablauf bis hin zur fertigen Website beinahe perfekt.

Man wird Schritt für Schritt an die Hand genommen. So, dass es beinahe unmöglich ist irgendeinen Fehler zu machen. Weebly ist deshalb ganz besonders für Anfänger zu empfehlen